Das Netzwerk für Pferdefreunde



Sie sind nicht eingeloggt.

Login



horsefanbase

Noch keinen Zugang? Registriere Dich jetzt kostenlos und nutze die vielen Vorteile.
Mittwoch, 08 Mai 2013 12:09

Reizthema "Pferdesteuer"

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Seit Jahren greift die Angst um sich, dass eine allgemeine Pferdesteuer erhoben wird. Nicht erst seit sich die Gemeinde Bad Sooden-Allendorf in Hessen erdreistete, diese Pferdesteuer tatsächlich einzuführen!

200,-- Euro pro Pferd hält der Bürgermeister für angebracht die leeren Kassen der Gemeinde wieder aufzufüllen!
"Nur die Reichen haben Pferde und können reiten!", so die leider immer noch in vielen Köpfen unserer Nation festsitzende Meinung. Wie antiquiert sind diese Leute? Sie machen sich nicht die Mühe einmal hinter die Kulissen der Pferdebsitzer zu schauen. Wieviel Herzblut und Opfer für das Hobby aufgebracht werden interessiert nicht.
Die Nachricht der Einführung der Pferdesteuer entfachte ein Feuer der Entrüstung und Solidarität. Dem allgemeinen Aufruft einer Unterschriftensammlung GEGEN die Pferdesteuer folgten 523.172 Menschen! Allein während der EQUITANIA in Essen wurden rund 30.000 Unterschriften gesammelt. Gegner der Steuer konnte man leicht an entsprechenden T-Shirts oder Aufkleber erkennen.
Rechtsanwälte recherchieren nun, ob eine Pferdesteuer überhaupt rechtens ist. Drücken wir alle die Daumen...!

Letzte Änderung am Montag, 15 Juli 2013 12:41

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Christa Kirschbaum Dienstag, 14 Mai 2013 16:32 gepostet von Christa Kirschbaum

    Hallo Heike,
    nein, genau weiß ich es nicht. Im Augenblick sind es hessische Gemeinden, die zum Teil die Steuer eingeführt haben. Aber es wird befürchtet, dass sich das Ganze als Lawine fortsetzt. Rechtlich wird es jetzt geprüft, ob diese Steuer überhaupt zulässig ist.

  • Kommentar-Link Heike Bruno Mittwoch, 08 Mai 2013 13:28 gepostet von Heike Bruno

    Hallo Christa, weißt Du, was Oberhausen bzgl. der Steuer plant?

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten